Handball-Kids des TB Richen zu Gast bei den Rhein-Neckar-Löwen-Exklusivpartner BGV spendierte 20 Eintrittskarten

Bereits im November waren die Handball-E- und D-Jugend des Turnerbundes Richen zu Gast in der SAP-Arena in Mannheim bei den Rhein-Neckar-Löwen – damals sogar als
Einlaufkinder in der Partie gegen GWD Minden. Und am Sonntag, 5. Mai durfte der Richener Handballnachwuchs samt etlichen Begleitpersonen wieder seine Vorbilder, die Rhein-Neckar-Löwen, zum Sieg gegen die SG Bietigheim-Bissingen jubeln. Zu verdanken hatten 20 Löwen-Fans aus Richen den Besuch dem Exklusivpartner der Rhein-Neckar-Löwen, dem Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV).
Lars Baron, Versicherungsfachmann des BGV vom Service Büro Sinsheim, überreichte die Karten samt T-Shirts und Fanartikeln.
Die Freude der Kinder war ihnen im Gesicht abzulesen. Vom Anpfiff weg setzte sich die
Heimmannschaft ab und ging mit einer souveränen 16:8-Führung in die Halbzeitpause. Wie auch schon in der ersten Halbzeit unterstützten die Fans aus dem Kraichgau die Löwen-Trommler mit Klatschen und feuerten die Spieler auf dem Feld lautstark an. Und was soll man sagen? Es half: Die Löwen gewannen nach 60 Minuten tollem Kampf mit 30:15 gegen die Gäste aus Bietigheim. Was für ein tolles Spiel! Am Ende des Tages waren sich alle einig: das war ein ganz besonderes Erlebnis, das nicht nur den Kindern einen riesen Spaß bereitet hat.
20 Spielerinnen und Spieler der Handball-E- und D-Jugend des Turnerbundes Richen samt
etlichen Begleitpersonen durften dank dem Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verband
(BGV) die Rhein-Neckar-Löwen zum Sieg gegen die SG Bietigheim-Bissingen jubeln.

Beim doppelten Jubiläum gibts einige Neuerungen

Gleich doppelt Grund zum Feiern gibt es am Samstag, 11. Mai, wenn der Förderverein der Fußballabteilung des TB Richen den schon zur Tradition gewordenen Burgberglauf ausrichtet. Denn der Zufall will es so, dass die fünfte Ausgabe des Laufs just in das 1250-Jahr-Jubiläum des Eppinger Teilorts fällt.

Und zum Jubiläum bietet der Lauf Einiges an Neuerungen: so ist die 10km- Strecke erstmals ein Rundkurs und die Läuferinnen und Läufer müssen nicht zwei Mal die 5km-Runde absolvieren. Die Läuferinnen und Läufer erwartet eine außergewöhnlich schöne Strecke auf größtenteils asphaltierten Wegen, die unterhalb der Burg Streichenberg und am Stebbacher Steinbruch entlangführt.

Und anlässlich der 1250-Jahr-Feier im Dorf wurde der Schülerlauf um 250m auf eine Distanz von 1250m erweitert. Auch die ganz kleinen kommen heuer auf ihre Kosten. Beim Bambinilauf gilt es eine Runde um den Sportplatz zu absolvieren, was 400m entspricht.

Der erste Startschuss erfolgt um 13:00 Uhr, wenn Ortsvorsteher Giselbert Seiz die Kleinsten auf die Strecke schickt. Eine Viertelstunde später geht es mit dem Schülerlauf weiter, ehe die beiden Hauptläufe um 13:45 Uhr (5km) und um 14 Uhr (10km) beginnen. Dank der Sponsoren gibt es auch dieses Jahr wieder für die Gesamtklassen- und Altersklassensieger attraktive Preise. Zusätzlich  bekommt jede Starterin und jeder Starter bei der Startnummernabholung im Clubhaus give-aways.

Wie jedes Jahr bewirtet der Förderverein und bietet im Start und Zielbereich am Sportplatz Kaffee und Kuchen, heiße Würste und Steaks sowie einen Pilsstand und eine Sektbar. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag ab 12 Uhr möglich, reguläre Anmeldungen bis am Vorabend des 10. Mai.

Weitere Infos sowie das Anmeldeportal finden alle Interessierten unter www.burgberglauf-richen.de.

Auf ähnlich gutes Wetter wie im letzten Jahr hoffen die Organisatoren vom Förderverein der Fußballabteilung.

Handball-Förderverein unterstützt die Jugendtrainer des TB Richen

„Sport ist für unsere Jugend eine wichtige und gesunde Freizeitbeschäftigung. Dies wäre aberohne engagierte Jugendtrainer nicht möglich“, betonte der Vorsitzende des Handball-
Fördervereins des TB Richen Reiner Schweinfurth. Können dabei glänzende Erfolge gefeiert
werden, ist noch mehr Freude dabei. Deshalb belohnte der Handball-Förderverein die
Jugendtrainer des Turnerbundes mit einer großzügigen Spende von 2.600 Euro. Die Übergabe der Spende fand im Rahmen des Heimspiels der ersten Frauen- und Männermannschaft am 7. April in der Eppinger Hardwaldhalle statt. „Wir unterstützen die gesamte Handballsparte des TB Richen seit der Gründung des Fördervereins vor genau 20 Jahren. Die Förderung des Kinder- und Jugendsports liegt uns hier jedoch besonders am Herzen. Allein in den letzten drei Jahren konnten wir den Jugendhandball dank unserer tollen Fördergemeinschaft mit mehr als 5000 Euro unterstützen“, sagte der Kassier des Fördervereins, Johannes Thalmann. Handball-Jugendleiter Lukas Sommerfeld bedankte sich im Namen des Vereins und aller Jugendtrainer herzlich für die Großzügigkeit des Fördervereins, der die Handball-Jugendabteilung des Turnerbundes seit vielen Jahren immer wieder umfangreich unterstützt. „Rund 80 Kinder und Jugendliche sind in der Handball-Jugendabteilung des Turnerbundes Richen aktiv. Woche für Woche werden sie das ganze Jahr über von den Jugendtrainern im Trainingsbetrieb und bei den Spielen betreut“, führte Sommerfeld aus. Der Handball- Förderverein wünscht allen Jugendtrainern, dass sie viele Siege mit ihren Mannschaften feiern können und daraus die Motivation entsteht, weiter dem TB Richen treu zu bleiben und sich weiterhin für den Verein einzusetzen und ihn nach außen zu präsentieren.
Sie möchten den Handball-Förderverein unterstützen?
Seit über 20 Jahren unterstützen unsere Mitglieder und Freunde mit Beiträgen und Spenden den Handballsport in Richen. Durch unser Förderbudget können wir den
breitensportspezifischen Trainings- und Wettkampfbetrieb beim Turnerbund Richen
wesentlich unterstützen.
Haben auch Sie Interesse an einer Mitgliedschaft im Förderverein?
Sprechen Sie uns an, werden Sie Mitglied oder spenden Sie und unterstützen Sie damit die
Zukunft des Handballsports in Richen. Weitere Informationen und die Beitrittserklärung zum
Förderverein finden Sie unter
www.tbrichen.de/handball/foerderverein.
Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auch beim 1.Vorsitzenden Reiner Schweinfurth,
Tel. 0160/702 6606, E-Mail: schweinfurth41@gmail.com
Der erste Vorsitzende des Handball-Fördervereins, Reiner Schweinfurth (links) und der Kassier Johannes Thalmann (rechts) bedankten sich bei den Handball-Jugendtrainern
des Turnerbundes Richenmit einer großzügigen Spende.

Richener Handball-D-Jugend Vizemeister der Bezirksklasse

Die gemischte Handball-D-Jugend des Turnerbundes Richen ist Vizemeister der Handball
Bezirksklasse Heilbronn-Franken. Beim Final four der vier besten Mannschaften der beiden
Vorrundenstaffeln rangen die TB-ler als Zweiter der Vorrunde den Erstplatzierten der anderen
Staffel, Gastgeber TSV Willsbach, im Halbfinale nach großem Kampf mit 18:10 nieder. Im
SportCentrum in Obersulm mussten sich die Richener Nachwuchshandballer erst im Endspiel der SG Gundelsheim mit 23:14 geschlagen geben. „Ein toller Erfolg, mit dem wir vor der Runde nicht gerechnet haben“, freute sich auch der D-Jugendtrainer des TB Richen, Sönke Brenner. Denn aufgrund der dünnen Spielerdecke halfen bei den Partien auch die E-Jugendhandballer Lea Auderer und Niklas Reimold aus. Mit Franziska Ebinger und Maike Ostertag verstärkten zwei weitere Mädchen den männlichen Handballnachwuchs. Mit acht Siegen aus acht Spielen belegte die D-Jugend mit 20:4 Punkten den zweiten Platz in der Tabelle der Bezirksklasse Heilbronn-Franken knapp hinter der HSG Hohenlohe mit 21:3 Zählern. Denn am ersten Spieltag gleich nach den Ferien mussten die Richener passen und bekamen daher vier Minuspunkte am grünen Tisch. Im Spiel um Platz 3 behielt die HSG Hohenlohe mit 21:10 gegen Willsbach die Oberhand.   In den nächsten Wochen bereitet sich die neuformierte D-Jugend der Jahrgänge 2007/2008 auf die Sommerrunde vor. Interessierte Buben und Mädchen dürfen geren zu einem Probetraining am Dienstag, von 18 bis 19.15 Uhr, in der Schmiedgrundhalle in Eppingen vorbeischauen.
Für die D-Jugend des TB Richen im Einsatz waren v.l.n.r.: Niklas Reimold, Tim Brenner,
Tobias Waldmann, Franziska Ebinger, Timo Wagner (Tor), Lea Auderer, Noah Hagen und
Noel Hagen, hinten Trainer Sönke Brenner. Es fehlen Bennet Müller und Maike Ostertag.

C-Jugend-Handballer belegen ersten Tabellenplatz

Beim abschließenden Spieltag der Kreisliga A im Handballbezirk Heilbronn-Franken
sicherten sich die C-Junioren des Turnerbundes Richen mit 19:1 Punkten und einem
Torverhältnis von 299:190 den Staffelsieg deutlich vor dem Zweitplatzierten HSG Staufer
Bad Wimpfen/Biberach (14:6). Die Nachwuchshandballer des TB Richen begrüßten in der
Eppinger Hardwaldhalle den Kontrahenten TV Mosbach. Schon zur Halbzeitpause war die
einseitige Partie beim Stand von 17:6 für Richen entscheiden. Am Ende gewann der TB-
Nachwuchs trotz zahlreich vergebener Torchancen deutlich mit 32:14. Die Siegerehrung nahm Staffelleiterin Valerie Kunkel persönlich vor und überreichte den Wimpel für den
Staffelsieger. Der einzige Punktverlust resultierte aus dem 24:24-Unentscheiden gegen den TV Bad Rappenau. In den restlichen neuen Partien behielten die Richener meist deutlich die Oberhand. Den höchsten Sieg landeten die jungen TB-Spieler beim 48:29 gegen die SG Heuchelberg, als allein Stephan Schneider 29 Mal einnetzen konnte. Am Ende des Spieltagsmussten sich die Trainer Lukas Sommerfeld, Robin Renz und Thomas Maierhofer von JoseRicardo und Paolo Jorge Martins da Silva, Josip Bagaric, Philipp Justus, Martins da Silva,Stephan Schneider, Felix Dalferth und Matteo Nagel verabschieden. Alle sieben werden dem TB Richen erhalten bleiben, wechseln jedoch altersbedingt in die B-Jugend. Noch ein weiteres Jahr in der C-Jugend spielen vom Meisterteam Steven Kaltais, Dennis Jablonski, Fabian und Florian Wolf sowie Lion Ernst.

Saisonabschluss der Richener Handballminis mit Spielfest in Heilbronn

Anfang April führte der Spielplan die Handball-Minis des Turnerbundes Richen zum letzten
Handballspielfest nach Neckargartach in die Römerhalle. Die Aufregung legte sich sehr schnell, denn zuerst stand das Einlaufen und gemeinsame Aufwärmen auf dem Programm. Die gute Trainingsbeteiligung machte sich auf dem Spielfeld positiv bemerkbar. So konnten die Richener Minis auch den zahlreich mitgereisten Eltern bei allen Spielen und Übungen durchweg eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung zeigen. Bei jeweils zwei Turmball- und zwei Handballspielen zeigte der Richener Handballnachwuchs sein Können. Dazwischen ging es zum Zombieballspielen. Und bei einem Geschicklichkeitsparcours schwangen sich die Kinder wie Tarzan an den Seilen, drehten eine Runde liegend auf einem Rollbrett oder machten eine Kissenschlacht auf dem Schwebebalken. Dass am Ende erneut eine goldene Siegermedaille heraussprang, machte die TB- Minis natürlich sehr stolz und so war dann auch die eine oder andere kleine Blessur schnell wieder
vergessen. Mit strahlenden Gesichtern kehrte die Truppe am Nachmittag nach Richen zurück. Herzlichen Dank an Gunther Ohr, der als Ersatztrainer die Handballminis betreute. Von den älteren Minis des Jahrgangs 2010 heißt es jetzt Abschied nehmen, weil diese Kinder in die E-Jugend aufrücken.
Für die TB-Minis im Einsatz warenTrainer Gunther Ohr, Hagen Auderer, Pauline und Jonas Hagen, Annalena Brenner, Melina und Jana Münch, Alexandra Timm, Leni Gellert sowie Henry und Carl Karrer.

Anette Osswald neue Schriftführerin

„Erfolg hat drei Buchstaben: TUN“, mit diesen Worten von Johann Wolfgang von Goethe  begann die erste Vorsitzende Anne Sallanz, ihren Vorstandsbericht bei der Generalversammlung des TB Richen. Damit dankte sie den Mitgliedern, allen voran denen des Ausschusses für ihr Engagement im vergangenen Vereinsjahr. Eine kurzweilige Powerpoint-Präsentation mit Bildern von den Veranstaltungen zu Beginn lockerte die Stimmung angenehm auf.

40 der etwa 700 Mitglieder, darunter der Ortsvorsteher Giselbert Seitz und sein Stellvertreter Alfred Kistler, sowie die Vorsitzenden des Fußball-Fördervereins Wolf-Dieter Weidner und des Handball-Jugendfördervereins Johannes Thalmann, waren am vergangenen Mittwochabend ins Vereinsheim gekommen. Die Jahresberichte der acht Abteilungen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung. Zu Beginn gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder.

Die Berichte der einzelnen Abteilungen Handball (Michael Haag sowie Lukas Sommerfeld für die Jugend), Fußball (Matthias Weidner sowie Matthias Osswald für die Jugend), Aerobic (Petra Kuchler), Fond of Life (Janina Wolf), Hip Hop-Jugend (Jasmin Hirzel), Kinderturnen (Annette Oßwald), Frauengymnastik (Hildegard Zeller) und Seniorengymnastik (Roland Blaser) spiegelten das sportliche Vereinsgeschehen wider.

In einer sportlich nicht einfachen Situation befindet sich die Handballabteilung: Sowohl die erste Herren- als auch die erste Damenmannschaft sind im hinteren Teil der Tabelle der Bezirksliga zu finden. Zumindest die Damen haben durch eine Erfolgsserie im Februar den Klassenerhalt sicherstellen können- und haben nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr ihr Saisonziel frühzeitig erreicht. Anders bei den Männern: Diese befinden sich weiter in akuter Abstiegsgefahr und müssen wohl bis zum letzten Spieltag zittern. Vor allem in der Hinserie war der Mannschaft der Abgang wichtiger Stützen aus der Vorsaison deutlich anzumerken und konnte kaum kompensiert werden.

Die Fußballer, die weiter als SG Stebbach/ Richen antreten, möchten ihrem scheidenden Trainer Christian Holz zum Abschied den Aufstieg in die Kreisklasse A schenken. Momentan befinden sie sich auf dem zweiten Tabellenplatz, fünf Punkte hinter dem Tabellenführer TSV Ittlingen. Dadurch dass sie ein Spiel weniger haben und noch auf die Ittlinger Mannschaft treffen haben sie den Aufstieg jedoch noch in der eigenen Hand.

Auch wirtschaftlich steht der Verein weiter gut da: in 2018 hatte der Verein keine größeren Ausgaben. Lediglich ein Schaden des Vereinsheims, der jedoch versichert war, ist auffällig in der Bilanz des letzten Jahres.

Für die Kassenprüfer bescheinigte Reinhard Hörn eine lückenlose Kassenführung, so dass die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde.

Eine personelle Veränderung gab Sallanz zum Ende der Versammlung bekannt. Anette Osswald übernimmt mit sofortiger Wirkung das Amt der Protokollführerin von Karin Rudy-Labitzke. Bis zur nächsten Generalversammlung, vermutlich im April 2020, wird sie das Amt kommissarisch ausüben.

15 Jahre lang hatte Rudy-Labitzke Protokolle der Ausschusssitzungen und Generalversammlungen geschrieben und mit Weitblick im Gremium mitgearbeitet. Dafür sprach die erste Vorsitzende ihr stellvertretend für den Ausschuss ihren Dank aus und verabschiedete sie mit einem Präsent.

 

Generalversammlung am Mittwoch, 3. April 2019 um 20.00 Uhr im Clubhaus, Stebbacher Straße, Richen

Herzliche Einladung zu unserer diesjährigen Generalversammlung.
Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

1 Begrüßung

2 Totenehrung

3 Bericht Vorstand

4 Bericht der einzelnen Abteilungen

5 Kassenbericht

6 Bericht der Kassenprüfer und Entlastung

7 Verschiedenes.
Der Verein benötigt die Unterstützung jedes Mitgliedes, deshalb bitten wir um eine rege Teilnahme an der jährlichen Generalversammlung.
Mit freundlichen Grüßen

Turnerbund 1910 Richen e.V.
gez. Anne Sallanz 1. Vorstand

Gelungener Rundenabschluss für Richener Handball-E-Jugend

Am letzten Spieltag in Schwäbisch Hall erkämpfte sich die Handball E-Jugend des
Turnerbundes Richen einen hartumkämpften 2:1-Erfolg gegen die SG Heuchelberg 3. Ohne
Auswechselspieler angereist wurde Kilian Plutowsky vom eigentlichen Zuschauer spontan
zum Spieler umfunktioniert. Zunächst verloren die Mädchen und Jungs aus Richen im
Handballspiel mit vier Feldspielern und einem Torhüter durch eine schwache und
unkonzentrierte Leistung mit 24:40. Nach einer deutlichen Ansprache des Trainers Alfred
Keller und einem Appell an Disziplin und Mannschaftsgeist wurde es schlagartig besser. Beim Funino, einem Spiel auf jeweils zwei Stangentore, zeigten die Nachwuchshandballer ein ganz anderes Gesicht. Mit tollem Zusammenspiel und einer mannschaftlich geschlossenen Leistung voller Spielfreude siegten die TB-ler verdient mit 19:10. Auch bei den abschließenden Koordinationsstationen zeigten die Nachwuchshandballer einen tollen Einsatz und absolvierten die teilweise sehr anspruchsvollen und ungewohnten Übungen in hervorragender Manier. Dadurch konnten sie das Duell mit der SG Heuchelberg 3 doch noch für sich entscheiden. In der Abschlusstabelle belegen die Richener den vierten Platz unter acht Mannschaften.
Für den TB Richen kamen folgende Spieler zum Einsatz (v. l.n.r.): Fin Agena,
Jermaine Braun, Kilian Plutowsky, Niklas Reimold, Aaron Keller und Niclas Thalmann.

Firma Tobakon und Handball-Förderverein zeigen sich als Sponsoren großzügig

Große Freude beim Turnerbund Richen, denn endlich sind alle Handball-Jugend-Mannschaften mit einheitlichen Trainingsanzügen und Trainings-Shirts ausgestattet. Es war schon lange der Wunsch der Betreuer und Spieler, die Investition in neue Trainingsanzüge zu tätigen. Die Firma Tobakon GmbH aus Richen konnte als Sponsor für dieses Vorhaben gewonnen werden. Gemeinsam mit dem Förderverein Jugendhandball des TB Richen hat Tobakon einen großen Teil der Kosten übernommen. Beim Minispielfest in der Eppinger Hardwaldhalle übergaben der Geschäftsführer der Tobakon GmbH, Thomas Barth, und Johannes Thalmann vom Handball-Förderverein einen Spendenscheck über 1500 Euro. „Über solche Spenden sind wir unendlich dankbar; diese Unterstützung ist für das Ehrenamt Gold wert und ermöglicht neue Anschaffungen“, freut sich auch der Jugendleiter der Handballabteilung, Lukas Sommerfeld. Dem TB Richen ist es damit gelungen, die Mannschaften von den Bambini bis hoch zur A-Jugend samt Trainern und Schiedsrichtern mit über 75 neuen Trainingsanzügen und T-Shirts auszustatten. Im schwarz-roten Dress mit den Logos der Sponsoren reisen die Jugend-Mannschaften von nun an zu den Spielen. Wir haben uns sehr gefreut, als wir die Zusage für das gemeinsame Sponsoring bekommen haben. Im Namen aller Spielerinnen und Spieler danken wir herzlich den Sponsoren. Vielen Dank.

Info: Die Tobakon GmbH mit Sitz in Richen konstruiert seit 1997 für namhafte Firmen, vorwiegend in den Bereichen Maschinen- und Stahlbau, aber auch Werkzeuge und Förderanlagen. Auch in der Konstruktion und Ausführung von Schweißteilen kann die Tobakon als DVS-Schweißfachbetrieb auf einige Jahre Erfahrung zurückblicken.

 

 

Thomas Barth von der Firma Tobakon GmbH (links) und Johannes Thalmann vom Förderverein Jugendhandball bei der Spendenübergabe an die Handball-Minis des Turnerbundes Richen.