Autor: Matthias Oßwald

Handballer aus Richen gewinnen Wasserball-Gerümpelturnier

Das gab es in 35 Jahren noch nie: Das Endspiel des Wasserball-Gerümpelturnier der Wasserfreunde Gemmingen wurde erst im Viermeterschießen entschieden. Nach fünf Turniertagen sicherten sich die Handballbomber aus Richen als Seriensieger seit 2010 auch 2018 den Turniersieg. Im Finale gen den Wasserballnachwuchs WfG-Kids stand es nach der regulären Spielzeit 5:5 unentschieden. Im Penaltyschießen hatten die Handballer das glücklichere Ende und gewannen mit 3:2. Auf dem dritten Rang landete die Mannschaft der „Grünen Bomber“, die sich gegen die DLRG Gemmingen knapp mit 4:3 durchsetzten. Platz 5 erreichte „Bärfekt“ vor Cheesie-Wiesel. Bei der 35. Auflage des Wasserball-Gerümpelturniers waren bei wechselhaften Temperaturen zwischen naß-kalt und hochsommerlich sechs Mannschaften im Imre-Gutyan-Freibad am Start – darunter auch mehrere gemischte Teams. Im Modus jeder gegen jeden kamen in der Vorrunde bei fünf Turnierspielen alle Teams auf ihre Kosten. Dabei zeigten die aus nichtaktiven Spielern bestehenden Mannschaften recht beeindruckende Leistungen. Trotz des Wettstreits um den Sieg hatte der Schiedsrichter der ausrichtenden Wasserfreunde Gemmingen, Stephan Kölmel, keinerlei Mühe, die jederzeit sportlich fairen Begegnungen zu leiten. In den ersten Turniertagen kristallisierten sich die Handballbomber auch Richen als achtfacher Turniersieger in Folge als Favorit heraus. Nach deutlichen Siegen am ersten Spieltag gegen die DLRG mit 14:4 und die WfG-Kids mit 7:4 setzten sich die Handballer am dritten Spieltag auch gegen Cheesie-Wiesel mit 11:8, Bärfekt mit 12:5 und die Grünen Bomber mit 12:4 durch. Die bedeutete für die Handballer mit 10:0 Punkten und 56:25 Toren den ersten Rang. In den Halbfinals gewannen die Handballer mit 10:6 gegen die Rettungsschwimmer. Die WfG-Kids setzten sich mit 8:4 gegen die „Grünen Bomber“ durch. Gerold Heuser von den Wasserfreunden Gemmingen überreichte bei der Siegerehrung allen Mannschaften Urkunden und Geldpreise.

Die Handballbomber aus Richen sicherten sich nach fünf Turniertagen zum neunten Mal in Folge den Turniersieg beim 35. Wasserball-Gerümpelturnier der Wasserfreunde Gemmingen. Von linke vorne Michael Naumann, Markus Altrieth, Christian Rott, Sönke Brenner, hinten von links Stefan Pretz, Stefan Gottstein und Julian Müller. Es fehlt Thomas Mairhofer.

Handball-Kids des TB Richen als Einlaufkinder bei den Neckarsulmer Bundesliga-Frauen

Die Handball-E- und D-Jugend des Turnerbundes Richen durfte am 21. April in toller Atmosphäre und vor gigantischer Kulisse mit den Bundesligafrauen aus Neckarsulm in der Ballei einlaufen. Und anscheinend war dies die richtige Unterstützung durch die Fans. Denn nach einer Durststrecke von vier Monaten feierte die Neckarsulmer Sport-Union gegen die HSG Bad Wildungen Vipers mit 23:22 endlich wieder einen Sieg in der Handball Bundesliga. Die Aufregung war bei allen groß. Bei den „Kleinen“ des Turnerbundes Richen aufgrund der Kulisse und den Eindrücken im VIP-Bereich. Bei den Eltern, ihre Kinder so „groß“ zu sehen und bei den Neckarsulmern aufgrund des Abstiegskampfes. Was für ein tolles Spiel! Letztendlich hat sich für alle die Anfahrt nach Neckarsulm gelohnt. Die TB-Kids durften nicht nur mit einlaufen, sie erhielten T-Shirts und hatten einen Platz direkt am Spielfeldrand. Die Eltern durften ein spannendes und erstklassiges Spiel miterleben und die Frauen aus Neckarsulm schafften den lang ersehnten Heimsieg. Am Ende des Tages waren sich alle einig: das war ein ganz besonderes Erlebnis, das nicht nur den Kindern einen riesen Spaß bereitet hat. Vielen Dank gilt der Firma Sport & Mode Detlef Strecker für die T-Shirt-Spende. Sb

Die Handball-E- und D-Jugend des Turnerbundes Richen durfte am 21. April in toller Atmosphäre und vor gigantischer Kulisse mit den Bundesligafrauen aus Neckarsulm in der Ballei einlaufen.

Neue Trainings-T-Shirts für unsere Fußball-Bambini

Dank einer großzügigen Spende der Firma JAY-Cool GmbH Kühlanlagen-, Discounter- und Supermarkt-Reinigungen sind die Fußball-Bambini des Turnerbundes Richen Besitzer nagelneuer Trainings-T-Shirts sowie Trainingsausrüstungsgegenständen wie Ballsack und Hütchen. Die Jugendspieler, die beiden Trainer Fabio Sousa und Manuel Edwell sowie die Jugendleitung bedanken sich auf diesem Wege recht herzlich für diese Spende. Die JAY-Cool GmbH ist einer der größten und modernsten Dienstleister Europas im Bereich Kühlanlagen-Reinigungen, Discounter-Reinigungen und Supermarkt-Reinigungen sowie vieler anderer Reinigungsdienstleistungen. Nochmals ein herzliches Dankeschön von der Mannschaft und den Betreuern.

Die Fußball-Bambini des Turnerbundes Richen freuen sich zusammen mit den Betreuern Manuel Edwell (links) und Fabio Sousa (rechts) über neue Trainings-T-Shirts, die die Firma JAY-Cool GmbH gespendet hat.

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 17. Mai

Am Donnerstag, 17. Mai 2018, findet um 20.00 Uhr im Clubhaus eine
außerordentliche Mitgliederversammlung gemäß §18 unserer Satzung statt.

Der Grund ist, dass bei der ordentlichen Generalversammlung am 11.04.2018 das Amt des ersten und zweiten Vorstandes nicht besetzt werden konnte und somit auch keine Wahlen stattfanden.

Der Fortbestand unseres TB 1910 Richen e.V. hängt von der Wahl eines ersten und zweiten Vorstandes ab. Können wir diese Ämter nicht besetzen, wird der Verein nicht weiter bestehen.

TAGESORDNUNG

1 – Begrüßung
2 – Wahlen
3 – Sonstiges

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

4. Richener Burgberglauf am Samstag, 12. Mai

Eine richtige Tradition hat er noch nicht, doch er ist auf dem besten Wege dahin. Zum vierten Mal organisiert der Fußball-Förderverein des Turnerbundes 1910 Richen seinen Burgberglauf. Startschuss ist am Samstag, 12. Mai, um 14 Uhr für den ein Kilometer langen Schülerlauf für Kinder bis zwölf Jahre. Und um 14.30 Uhr starteten die Läufer und Walker auf die fünf oder zehn Kilometer lange Strecke unterhalb des Burgbergs. Mittlerweile starten nicht nur Teilnehmer aus den umliegenden Gemeinden, sondern auch aus Stuttgart, Karlsruhe, Östringen, Kraichtal, Kürnbach oder Oberderdingen melden sich Läufer an. Die abwechslungsreiche fünf-Kilometer-Strecke führt vom Sportplatz am Bach entlang in Richtung Stebbach, dann wird die Stebbacher Straße überquert. Auf dem Feldweg geht es weiter in Richtung Gemmingen. Am Streuobstlehrpfad unterhalb vom Burgberg führt die Strecke an den Gärten entlang wieder zum Sportplatz. Die Teilnehmer für die zehn Kilometer müssen die Strecke zweimal laufen. Die Idee, einen eigenen Lauf zu organisieren, hatten vor einigen Jahren Martina Weibler und Ivonne Schulze. Selbst begeisterte Läuferinnen und bei einigen Läufen in der Region dabei, haben sie die Aktiven vom Turnerbund schnell von ihrem Vorhaben begeistern können. Rund drei Monate braucht das sechsköpfige Orgateam für die Vorbereitung. „Es macht großen Spaß, so eine Veranstaltung selbst auf die Beine zu stellen“, sagt Ivonne Schulze. Einziger Wermutstropfen: Bei der eigenen Veranstaltung gehen sie nicht an den Start, weil einfach so viel zu tun ist. Doch die Mühen lohnen sich: Rund 160 Läuferinnen und Läufer, davon 39 beim Schülerlauf, haben bei der dritten Auflage im Mai 2017 die Erwartungen des Veranstalters weit übertroffen. „Wir hoffen auf gutes Wetter, damit wir wieder viele Teilnehmer zu diesem Lauferlebnis anlocken können“, spürt man beim Vorsitzenden des Fördervereins, Wolf-Dieter Weidner, die Vorfreude. Verpflegungsstellen warten auf die Sportler wieder bei Kilometer zwei und sieben. „Freude am Laufen und eine landschaftlich außergewöhnlich schöne Strecke sind das Anliegen dieser Veranstaltung“, erklären die Veranstalter vom Fußball-Förderverein des Turnerbundes Richen und betonen den breitensportlichen Charakter, der aber durchaus auch ambitionierte Athleten ansprechen soll. Jeder Teilnehmer des kostenlosen Schülerlaufs erhält beim Zieleinlauf eine Medaille. Und auf die Sieger der jeweiligen Altersklassen bei Fünf- und Zehn-Kilometer-Lauf warten dank einiger Sponsoren interessante Sachpreise. Für die Verpflegung auf der Strecke und im Zielbereich ist bestens gesorgt. „Wir bieten wieder ein leckeres Kuchenbüffet, einen Pilsstand und eine Sektbar sowie Grillwürste und -steaks. Die Meldegebühr beträgt acht Euro.

Weitere Informationen und das Anmeldeportal zum 4. Richener Burgberglauf gibt es online unter https://burgberglauf-richen.de/

Richener Handball D-Jugend beendet Saison auf dem dritten Platz

Erfolgreich ging der letzte Spieltag für die Handball D-Jugend des Turnerbundes Richen zu Ende. In der Hohelohehalle in Öhringen gewannen die sieben Jungs verstärkt durch Franziska Ebinger die erste Partie gegen die TSG Heilbronn deutlich mit 20:9. Schon zur Halbzeitpause führte der Richener Handballnachwuchs mit 11:2. Steven Kaltais mit zehn Toren und Noel Hagen mit neun Treffern brachten den TB schnell auf die Siegerstraße. Spannender ging es in der zweiten Begegnung gegen die SG Heuchelberg zu. Zur Pause lagen die Richener Handball nur knapp mit 5:4 vorne. Über 10:6 und 13:7 zogen die TB-ler dank den Treffern von Noah Hagen und Lion Ernst zum 16:8-Endstand erfolgreich davon. Nach zwölf Spielen in der Hallenrunde 2017/2018 sprang in der Tabelle mit 14:10 Punkten ein dritter Platz unter sieben Mannschaften heraus. Die neu gegründete Handball D-Jugend besteht zum Großteil aus der bisherigen E-Jugend. Sie nahm erstmals am Spielbetrieb in der Bezirksklasse des Handball-Bezirks Heilbronn-Franken teil. „Unser Ziel haben wir erreicht: erste Erfahrungen auf dem großen Spielfeld und mit sieben Spielern zu sammeln und mit Spaß und Leidenschaft zusammen Handball zu spielen“, zog auch Trainer Sebastian Fecker eine positive Bilanz. Wer Lust auf Handball hat, kann gerne zum unverbindlichen Training jeden Dienstag von 18.15 Uhr bis 19.30 Uhr in der Schmiedgrundhalle Eppingen vorbeikommen. Gesucht werden Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2006 bis 2008. Infos geben das Trainerteam.

 

Die erfolgreiche Handball D-Jugend des Turnerbundes Richen von links: Steven Kaltais, Timo Wagner Robin Rink, Noel Hagen, Lion Ernst, Florian Wolf, Noah Hagen und Franziska Ebinger, Trainer Sebastian Fecker.

 

Buntes Programm bei der Winterfeier des Turnerbundes

Bei der traditionellen Winterfeier des Turnerbunds Richen am Samstag, 20. Januar konnte der zweite Vorsitzende Andreas Bittner in der Burgberghalle zahlreiche Ehrengäste, Vereinsvertreter, Werbepartner und Mitglieder begrüßen. Er bedankte sich bei den Sponsoren und vor allem bei den ehrenamtlichen Helfern, ohne die so ein großer Verein nicht existieren kann. Durch den bunten Abend führte das eingespielte Moderatoren-Duo mit Nele Mühling und Leonie Herrmann. Das Programm eröffneten die kleinen Kinderturnkinder. Mit dem Lied “up up up” aus Bibi und Tina zeigten sie ihr tänzerisches Können. Ob auf den mitgebrachten Pferden sitzend oder beim Tanzen, die Zuschauer sahen viel Freude bei einem gelungenen Auftritt, wobei die Zugabe nicht fehlen durfte. Beim Tanz der Hip-Hop Dancers zu „Break free“ konnte man den Spaß an der Sache deutlich sehen. Danach wurden die ehrenamtlichen Jugendbetreuer auf die Bühne gebeten, die das ganze Jahr über mit viel Engagement für 250 Jugendliche den Trainings- und Spielbetrieb gewährleisten. Sie bekamen als kleines Dankeschön einen Gutschein für ein Essen im Vereinsheim. Als nächster Programmpunkt zeigte die Hip-Hop Formation „nameless“ zur Musik von „Womanizer/S&M“, aus wie viel Power ein Dance-Mix bestehen kann. Nun ging die Veranstaltung zu den Ehrungen der Ehrenmitglieder und der langjährigen Mitglieder über (siehe gesonderter Bericht). „Wenn ich nicht auf der Bühne wär, was würde ich dann sein?“, fragten sich die Aerobic-Frauen. Mit aufeinander abgestimmten Bewegungen stellten sie die Berufe Polizistin, Sportlerin, Malerin, Schreinerin, Boxerin und Primaballerina dar. In der Pause folgte der heiß ersehnte Losverkauf der prall gefüllten Tombola. Hier geht ein besonderes Dankeschön an die Spender und Sponsoren. Weiter ging es im bunten Programm mit einem Wettstreit von Fond of Life der ´Jungs´ mit Ortsvorsteher Giselbert Seitz, seinem Stellvertreter Alfred Kistler und Vorstand Andreas Bittner gegen die ´Mädchen´ mit Sandra Gehrig, Greti Kreiter und Steffi Hirzel. Mit viel Applaus ging es weiter zum Programmpunkt der Fußballmänner. Beim sexy Auftritt der „Cockstreetboys“ wurde es in der Halle nochmal heiß, bis die Menge so richtig tobte. Zum krönenden Abschluss begaben sich die Handballfrauen und -männer zu fetziger Musik und toll kostümiert in Absturzgefahr. Nach einem ereignisreichen Programm ging in der TB-Bar bei super Stimmung der Abend in den Morgen über. Vielen Dank an das „Gasthaus Löwen“ für die gute Bewirtung, für die vielen Helfer, ohne die solch eine Veranstaltung nicht zu stemmen ist und an die vielen tollen Programmpunkte der Abteilungen.

Moderation: Durch den bunten Abend führte das eingespielte Moderatoren-Duo mit Nele Mühling (rechts) und Leonie Herrmann.

 

Mit aufeinander abgestimmten Bewegungen stellten die Aerobic-Frauen die Berufe Polizistin, Sportlerin, Malerin, Schreinerin, Boxerin und Primaballerina dar.

 

Einen Wettstreit lieferten sich die ´Jungs´ mit Ortsvorsteher Giselbert Seitz, seinem Stellvertreter Alfred Kistler und Vorstand Andreas Bittner gegen die ´Mädchen´ mit Sandra Gehrig, Greti Kreiter und Steffi Hirzel.

 

Zum krönenden Abschluss begaben sich die Handballfrauen und -männer zu fetziger Musik und toll kostümiert in Absturzgefahr.

 

Die Hip-Hop Formation „nameless“ zeigte zur Musik von „Womanizer/S&M“, aus wie viel Power ein Dance-Mix bestehen kann.

 

Beim Tanz der Hip-Hop Dancers zu „Break free“ konnte man den Spaß an der Sache deutlich sehen.