Monat: Dezember 2017

Richener Weihnachtsmarkt beim Sportplatz fand großen Zuspruch

Großen Anklang bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen fand der Weihnachtsmarkt des Turnerbundes Richen beim Sportplatz am Sonntag, 17. Dezember. „Nicht weniger als zehn Gruppen und Vereine haben sich dieses Jahr angemeldet“, freute sich auch Christian Wolf vom Vorstandsstab des TB über den großen Zuspruch. Bei der mittlerweile sechsten Auflage waren die Stände gut frequentiert. Viele Richener verbanden die Einkehr am Sonntagmittag mit einem Spaziergang. Kräutersalz, Pralinen und Liköre aus Eigenherstellung gab es bei Fond of Life. Der Elternbeirat der Burgbergschule bot Bastelarbeiten wie dekorative Kronen aus Konservendosen, aber auch Kulinarisches wie Rosenküchle, heiße Witwe und heißen Hugo an. Die Eltern der Kindergartenkinder verkauften Traumfänger und Handyhüllen. Bei der Frauen-Handballabteilung stärkten sich Besucher mit Crêpes und Kuchen. Und die Hip Hop-Abteilung brannte Mandeln und verkaufte Weihnachtsbrötchen. Die „Tagesgruppe Richen“, die im alten Kindergarten junge Autisten betreut und fördert, hatte einen Stand mit hübschen weihnachtlichen Bastelarbeiten aufgebaut. Die Kinder grillten Stockbrot über einem Lagerfeuer. Und nicht enden wollte die Schlange bei der Hütte des Turnerbundes mit Glühwein oder Richema Wurst. Der Angelverein Richen hat zum zweiten Mal im Advent den Räucherofen angeworfen. Forellen gibt es auf Vorbestellung und am Nachmittag auf dem Weihnachtsmarkt des Eppinger Stadtteils. Der Spielkreis Richen verzauberte die Besucher mit süßem Schneegestöber bei Kaffee und Kuchen. Die Flötengruppe unter der Leitung von Inge Tröndle und die Erzieherinnen und Kinder des Kindergartens Richen unterhielten die Besucher mit Weihnachtsliedern. Als es dunkel wurde, stimmte der Musikverein Richen noch einige Weihnachtsweisen an. Und wer noch keinen Weihnachtsbaum hatte, fand bei Andreas Höfle reichlich Auswahl.

Die Flötengruppe unter der Leitung von Inge Tröndle unterhielt die Besucher mit Weihnachtsliedern.

Die Erzieherinnen und Kinder des Kindergartens Richen unterhielten die Besucher des Weihnachtsmarktes des Turnerbundes Richen mit Weihnachtsliedern.

Handball-Aktionstag an der Burgbergschule Richen

Am Dienstag, 5. Dezember fand in der Burgberghalle in Richen der diesjährige Handballaktionstag statt. Die Burgbergschule hatte sich vor den Sommerferien wieder rechtzeitig für die Veranstaltung angemeldet, sodass auch in diesem Jahr wieder weit über 30 Kinder der ersten und zweiten Grundschulklasse den Weg in die Burgberghalle fanden. Bei insgesamt sechs Übungen wurden die Kinder gefordert und meisterten diese auch weitestgehend ohne größere Probleme oder zumindest nach weiterer Anleitung und Hilfestellung der Betreuer. Während beim „Zielwerfen“, im „Prellparcour“ dem „Luftballonjonglieren“ und der „Nikolausjagd“ das Arbeiten und der Umgang mit dem Handball im Vordergrund stand, waren die Übungen „Bankschieben“ und „Kastenschieben“ ohne Ball zu bewältigen und auf den ersten Blick nicht wirklich mit der Sportart Handball in Verbindung zu bringen. Nach knapp drei Stunden war es dann endlich geschafft. Alle Teilnehmer wurden mit dem Handball-Spielabzeichen ausgezeichnet und erhielten neben einer Urkunde und einem Ansteckbutton auch ein eigenes Handball-Regelheftchen mit Tipps und wichtigen Infos zum Kinderhandball. Natürlich war auch Kurt H. – das Maskottchen der Richener Handballminis – vor Ort mit dabei und ließ sich bei der Siegerehrung bereitwillig mit den Kindern ablichten. An dieser Stelle vielen Dank an die Lehrkräfte Christian Walch und Heidi Rauser für die Anmeldung und die tatkräftige Unterstützung vor Ort in der Halle. Danke auch an den Elternbeirat, der alle Teilnehmer mit reichlich Butterbrezeln und frischem Obst bei Laune und Kräften gehalten hat. Bereits zwei Tage später fanden dann auch gleich sieben neugierige „Schnupperkinder“ den Weg zu den TB-Minis in die Burgberghalle und durften ihre Einblicke beim Nikolaus-Training weiter vertiefen. Natürlich hatte der Nikolaus auch die TB-Minis im Vorfeld besucht, sodass die knapp 25 Nikolaustütchen dann auch rasend schnell vergriffen waren.

Die nächsten Möglichkeiten zum Reinschnuppern sind im neuen Jahr am Donnerstag, 11. und 18. Januar von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr in der Burgberghalle in Richen.
Aufgrund der aktuell hohen Kinderzahlen wird um Voranmeldung per E-Mail an: tb-minis@web.de oder Telefon bei Margarita Simmel: 0152-52491320 oder Bernd Simmel: 0162-3785518 gebeten.